Prerower Platz 4
13051 Berlin
t (030) 92 40 349-0
f (030) 92 40 349-29

Knochenschwund

Bei einer Osteoporose (zu Deutsch Knochenschwund), einer altersbedingten Erkrankung, nehmen die Knochensubstanz und -dichte ab, sodass die Stabilität des Gewebes sinkt und häufiger Brüche auftreten. Zur Therapie stehen verschiedene konservative und chirurgische Verfahren zur Verfügung. So kann der Kieferaufbau mit körpereigenen oder Fremdknochen, mittels Geweberegeneration, durch Augmentation (Knochenauflagerung), Anhebung des Kieferknochens oder Knochendehnung erfolgen. Dabei ist in manchen Fällen auch eine Verlagerung von Nerven vonnöten. Wir helfen Ihnen, den für Sie richtigen Weg zu wählen und zu beschreiten.